Immunity Smoothies

Immunity Smoothies

Nur Obst-Smoothies? Das war gestern… denn würdest du eine Banane, einen Apfel, eine Birne, eine Mango und eine Papaya in einer Mahlzeit essen? Aber als Smoothie trinken wir es und das ist eine ganze Menge Fruchtzucker. Aber man kann Smoothies auch lecker mit Gemüse, Nüssen, Saaten, Pflanzenmilch und vielem mehr ergänzen. Und insbesondere kann man Zutaten hinzugeben, die deine Smoothies zu Immunity Smoothies werden lassen.

Um aus deinem „normalen“ Smoothie einen Immunity Smoothie werden zu lassen, kannst du eine oder mehrere der folgenden Zutaten hinzugeben. Oder du kannst einfach eines meiner beiden Rezepte weiter unten ausprobieren. Dann hast du gleich mehrere Immunity Zutaten in deinem Smoothie.

Kurkuma

Kurkuma wirkt antiviral und stark entzündungshemmend. Es wird schon lange als natürliches Heilmittel eingesetzt. Man kann es hochdosiert nehmen bei akuten Beschwerden oder präventiv in Form von Pulver in Getränken, Shakes, Smoothies. Außerdem kann man es beim Kochen verwenden.

Ingwer

Ingwer ist ein altbekanntes Hausmittel. Es unterstützt unser Immunsystem, indem es uns mit Antioxidantien versorgt und den Kreislauf in Schwung bringt. Ein Stück frischen Ingwer sollte man also immer im Haus haben. Man kann ihn mit heißem Wasser übergießen und als Tee trinken, fein gerieben zum Kochen verwenden oder ein Stück mit in den Smoothie geben.

Aronia Beeren

Über die stark antioxidative Wirkung von Aronia Beeren hab ich bereits in meinem Artikel „Wie kann ich mich vor Corona schützen? – 4 Tipps“ geschrieben. Man kann Aronia Beeren frisch, getrocknet oder als Saft zu sich nehmen. Getrocknet passen sie gut ins Frühstücksmüsli und als Saft kann man sie wie im Rezept unten mit im Smoothie verwenden.

Aloe Vera Saft

Auch die Aloe Vera Pflanze gilt schon lange als Heilpflanze. Sie kann in Form von Saft, das aus dem Blattmark gewonnen wird, getrunken werden. Aloe Vera unterstützt insbesondere eine gesunde Darmflora. Da unsere Darmgesundheit direkten Einfluss auf unser Immunsystem hat, wird dieses durch alles, was unserem Darm gut tut gestärkt.

Joghurt

Joghurt enthält von Natur aus Probiotika. Probiotika sind verschiedene Mikroorganismen, wie zum Beispiel Milchsäurebakterien, welche die Gesundheit und Abwehrfunktion des Darms unterstützen. Durch eine falsche Ernährung oder Medikamenteneinnahme wie Antibiotika kann die Darmflora aus dem Gleichgewicht gebracht werden. Dann sollte sie wieder durch gesunde Mikroorganismen besiedelt werden. Denn wenn es dem Darm gut geht, dann können alle Vorgänge, wie zum Beispiel die Immunabwehr, besser funktionieren.

Immunity Smoothies

Die fünf Zutaten Kurkuma, Ingwer, Aronia Saft, Aloe Vera Saft und Joghurt findest du in meinen zwei Immunity Smoothies. Ich hoffe du probierst sie aus und versuchst auch sonst diese fünf Lebensmittel vermehrt in deine Ernährung einzubauen. Aber natürlich reicht das nicht aus. Grundlage ist immer eine gesunde Ernährung mit frischem Obst und Gemüse sowie Vollkorngetreide, Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen.

Und auch die Ernährung ist nicht alles. Mit deinem gesamten Lebensstil kannst du beeinflussen wie gut dein Körper gegen Erreger ankämpfen kann. In meinem Artikel: „Immunsystem stärken – Meine Top 7“ habe ich dir einige meiner Tipps zusammengefasst, wie ich es schaffe, mein Immunsystem in Topform zu halten.

Rezepte: Immunity Smoothies

Vorbereitungszeit: 5 Minuten 

Zubereitungszeit: 1 Minute  

Portionen: je 1-2

Zutaten Immunity Smoothie Nr.1

100 g Aloe Vera Saft
200 g Mangopüree
1 Orange
Minzblatt
1 TL Kurkuma

Zutaten Immunity Smoothie Nr. 2

100 g Aroniasaft
100 g Kokosnusswasser
4-10 g Ingwer (je nach gewünschter Schärfe)
80 g Kokos-Joghurt
1 Banane

Zubereitung:

Obst schälen und alle Zutaten in einen Mixer geben und auf höchster Stufe mixen. 

Ich habe mein Kokosnusswasser bei süssundclever.de* bestellt. Denn dort bekommt man das Bio Kokosnusswasser im Glas! Mit dem Gutschein-Code: seline10 sparst du 10% auf deine Bestellung.

Immunity Smoothies

Hast du meine Immunity Smoothies ausprobiert? Dann schreib mir doch kurz hier einen Kommentar! Welche Zutaten verwendest du für deine Smoothies? Ich freu mich von dir zu hören. 🙂

*Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.