Weihnachtlicher Grießbrei mit Orangentopping

Weihnachtlicher Grießbrei mit Orangentopping

Weihnachtlicher Grießbrei mit Orangentopping ist perfekt für das gemeinsame Frühstück mit deinem oder deiner Liebsten. Oder zum Brunch mit der ganzen Familie. Die Zimtnote passt perfekt in die Adventszeit und ein warmer Grießbrei bei kaltem Wetter ist immer etwas Gutes.

Ich habe ja bereits eine ganze Sammlung an Frühstücksrezepten hier auf meinem Blog. Wie zum Beispiel Overnight Oats. Auch dieses Rezept kann man wunderbar vorbereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Dann ist der Grießbrei zwar leider nicht mehr warm, schmeckt aber trotzdem sehr lecker.

Als Süßungsmittel habe ich hier Obst in Kombination mit Ahornsirup gewählt. Ahornsirup schmeckt besonders in Frühstücksrezepten sehr lecker. Der Grießbrei an sich ist nicht gesüßt, sondern nur das Topping. Wer es noch etwas süßer mag, kann ja bereits den Grießbrei mit etwas Dattelzucker oder Kokosblütenzucker versüßen. Dann hat man aber eher eine Nachspeise zum Frühstück. 😉

Gesündere Zuckeralternativen wie Ahornsirup, Dattelzucker oder Kokosblütenzucker kannst du zum Beispiel bei süssundclever.de* bestellen. Alle Lebensmittel dort sind Bio-Qualität und besonders hochwertig. Mit dem Gutschein-Code: seline10 sparst du 10% auf deine Bestellung.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten 

Zubereitungszeit: 10 Minuten 

Portionen: 2

Zutaten für den Grießbrei
  • Dinkelgrießbrei
  • 1 Prise Meersalz
  • 500 g Wasser
  • 50 g Kokosmilch (hochprozentig, aus der Büchse)
  • 1/4 TL Zimt
Zutaten für das Topping
Zubereitung:

Alle Zutaten für den Grießbrei in einen Topf geben. Aufkochen lassen und dann bei niedriger Hitze 10 Minuten ausquellen lassen. Dabei immer wieder umrühren.

Die Orangen schälen. Alle Zutaten für das Topping in einen Mixer geben und für 20 Sekunden mixen.

Den Grießbrei in ein Glas oder eine Schüssel füllen und das Topping darüber gießen. Guten Appetit!

Weihnachtlicher Grießbrei mit Orangentopping

Hast du schon meinen weihnachtlichen Grießbrei mit Orangentopping ausprobiert? Hat er dir und deinen Lieben geschmeckt? Dann hinterlass mir doch hier einen Kommentar. Ich freu mich von dir zu hören!  

*Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.