Veganer Erdbeerkuchen

Veganer Erbeerkuchen

Das Rezept für diesen veganen Erdbeerkuchen aus Biscuit-Teig und Birnencreme kommt ganz ohne „Ersatzprodukte“ wie vegane Sahne oder Ei-Ersatz aus. Und trotzdem wird der Boden schön luftig und die weiße Creme lecker süß. Wie das möglich ist, siehst du gleich in den angegeben Zutaten.

Um den Boden luftig zu bekommen, habe ich Wasser mit Kohlensäure verwendet. Das klappt ganz hervorragend. Man darf nur nicht zu lange den Teig rühren. Einmal kurz vermischen, in die Form geben und ab in den Ofen. In die Creme kommt eine Büchse (oder ein Glas) Birnen eingelegt in Birnensaft. So wird die Creme süß, ohne das man Zucker oder eine Zuckeralternative hinzugeben muss. Man kann auch verschiedene Nüsse für die Creme verwenden. Cashewkerne bieten sich an, da die Creme so eine schöne weiße Farbe bekommt.

Variieren kannst du mit verschiedenem Obst als Topping. Verschieden frische Beeren oder auch Kirschen eignen sich da besonders. So kannst du den Kuchen immer wieder verändern und dazu saisonales Obst verwenden. Ich versuche immer mehr saisonale Lebensmittel in meine Rezepte einfließen zu lassen, auch wenn es mir schwer fallen würde nur von saisonalen Lebensmitteln zu leben. Dazu habe ich einfach ein paar Lebensmittel, die bei mir jeden Tag dazu gehören. Wie zum Beispiel Avocado aufs Brot zum Frühstück.

Zum Süßen für den Teig habe ich Ahornsirup verwendet. Ich nehme zum Backen auch gerne Kokosblütenzucker oder Dattelzucker. Aber ich wollte, dass dieser Teig schön „hell“ aussieht und dann verwende ich Ahornsirup. Bestellt habe ich ihn bei süssundclever.de*, denn dort bestelle ich alle meine „Staples“. Also alle Lebensmittel wie Nüsse, Hülsenfrüchte, Getreide, Datteln, etc. Mit dem Gutschein-Code: seline10 kannst du 10% auf deine Bestellung bei süssundclever.de sparen.

Veganer Erbeerkuchen

Veganer Erdbeerkuchen mit Birnencreme

Veganer Erbeerkuchen – ein Rezept, das ganz ohne vegane Ersatzprodukte auskommt. Gesund und lecker!
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Portionen 8

Zutaten
  

Zutaten für den Biscuit-Teig:

  • 150 g Dinkelmehl Typ 630
  • 75 g Ahornsirup
  • 100 g Sprudelwasser
  • 25 g Kokosöl
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Apfelessig
  • 1 Msp Vanille
  • 1 Msp Himalayasalz

Zutaten für die Creme:

  • 1 Büchse Birnen in Birnensaft
  • 200 g Cashewkerne
  • 1 Msp Vanille

Anleitungen
 

  • Ofen auf 200 Grad Ober-Unter-Hitze vorheizen. Eine Springform Ø 20 cm einfetten.
  • Mehl, Natron, Vanille und Salz in eine Schüssel geben und verrühren. 
  • Kokosöl schmelzen, falls es nicht flüssig ist. Kokosöl, Ahornsirup, Apfelessig und Sprudelwasser dazugeben und vermischen. 
  • Den Teig in die Springform füllen. Für etwa 20 Minuten in den Ofen geben. Den Kuchen auskühlen lassen. 
  • Die Zutaten für die Creme in einen Mixer geben und auf höchster Stufe 30-60 Sekunden mixen bis eine gleichmäßige Creme entstanden ist.
  • Den Kuchen aus der Form nehmen und mit der Creme bestreichen. Erdbeeren darauf verteilen.

Wenn du dieses oder eines meiner anderen Rezepte ausprobiert hast, dann schreib mir doch! Ich würde mich über einen Kommentar von dir hier unter meinem Blog Beitrag freuen! 🙂

*Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating