Apple Crumble – vegan und zuckerfrei

Apple Crumble - vegan und zuckerfrei

Ein warmer Apple-Crumble aus dem Ofen… auch noch in den langsam wärmer werdenden Frühlingstagen ein Genuss. Diese Variante ist vegan und lecker nussig. Die Streusel können auch vielseitig eingesetzt werden, zum Beispiel auch auf Zwetschgen als Zwetschgen-Crumble oder auf Beeren als Beeren-Crumble.

Die Streusel sind auch schnell gemacht. Einfach alle Zutaten in einen Mixer geben und schon sind sie fertig. Ich habe bewusst Apfelmark und nicht Apfelmus für dieses Rezept gewählt. Der Unterschied besteht darin, dass Apfelmark kein Zucker zugesetzt wird. Je nachdem wie süß oder sauer die Äpfel sind, kann man der Apfelmischung unter den Streuseln noch 1-2 Esslöffel Kokosblütenzucker hinzugeben.

Viel Spaß beim Ausprobieren! Wenn euch dieser Apple Crumble geschmeckt hat, dann freu ich mich über einen Kommentar von euch unter diesem Rezept!

Apple Crumble - auch im Sommer lecker

Zutaten für die Streusel:

  • 70 g Dinkelvollkornmehl
  • 60 g Kokosraspeln
  • 40 g Cashewkerne (naturbelassen)
  • 20 g Paranusskerne
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Msp Salz
  • 4 EL Ahornsirup

Apfelmischung:

  • 7 Äpfel (etwa 1 kg)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Zimt
  • 200g Apfelmark

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unter-Hitze vorheizen. Die Nüsse und Kokosraspeln im Mixer auf höchster Stufe klein malen lassen. Anschließend alle weiteren Zutaten für die Streusel hinzugeben und alles gut im Mixer vermischen lassen.

Die Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Die Apfelstücke in einer Schüssel mit dem Zitronensaft, Zimt und Apfelmark vermischen. In eine Backform geben und bei 180 Grad Ober-Unter-Hitze für 10 Minuten in den Ofen geben.

Die Backform kurz raus nehmen, den Teig darüber streuseln und alles für weitere 15 Minuten in den Ofen geben. Kurz etwas abkühlen lassen und dann den Apple Crumble am Besten warm genießen.

6 Antworten auf „Apple Crumble – vegan und zuckerfrei“

    1. Danke für deine Anmerkung. Ich habe die Erklärung noch eingefügt. Der Apfelmus wird vor dem Backen mit den Apfelstücken vermischt.

  1. Ich habe es vorgestern zum Nachtisch gemacht. Habe es bereits am Freitag mit der doppelten Menge Streusel vorbereitet. War super, super lecker!! Danke für das tolle Rezept.

  2. Liebe Seline,
    Herzlichen Dank für das Rezept. Wir haben es gestern gebacken und ich war begeistert. Mein Sohn sagte „es schmeckt besser als Schokolade“.

    1. Liebe Emanuela,
      das ist ja wirklich ein tolles Kompliment! Vielen Dank! So schön, wenn es selbst den Kindern schmeckt. Ganz liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.