Veganes Mousse au Chocolat

Sich vegan zu ernähren ist keine einfache Entscheidung. Auch ich habe sie von Anfang an nicht als absolute Entscheidung gesehen, sondern eher als „Testphase“. So fiel es mir leichter, mich darauf einzulassen.

Die meisten Menschen fühlen sich mit einer Umstellung überfordert. Wie sollen sie das alles nur umsetzen? Kann man es überhaupt in den Alltag integrieren? Sie sehen den erhöhten Zeitaufwand. Sie sehen erhöhte Kosten. Und sie glauben ab jetzt verzichten zu müssen und nicht mehr genießen zu können. Und all dies sind legitime Ängste, die natürlich nicht von irgendwoher kommen.

Viele dieser Probleme können allerdings mit guter Planung und rechtzeitigem Suchen nach Alternativen gelöst werden. Die neue Ernährungsform sollte nicht als Verzicht angesehen werden, sondern als Chance, Neues zu entdecken und in der Küche kreativ zu sein. Wenn man die pflanzenbasierte Ernährung auf diese Weise betrachtet, dann kann sie richtig Spaß machen.

Und mit diesem Rezept kann man sehr wohl genießen! Und keine Angst, den Seidentofu schmeckt man nicht. 😉

Das brauchst du:

  • 400g Seidentofu
  • 150g Schokolade (75% Kokaoanteil, kein Zuckerzusatz)
  • 80g Kokosblütenzucker
  • 1 Msp. Vanille

Und so geht’s:

Seidentofu, Kokosblütenzucker und Vanille in einen Mixer geben und bei höchster Stufe einige Sekunden mixen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, mit in den Mixer geben und bei höchster Stufe alles 30 Sekunden mixen lassen. In Gläser füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.