Vegane Waffeln ohne Zucker

Vegane Waffeln ohne Zucker

Waffeln sind einfach etwas leckeres. Aber die meisten Rezepte sind nicht wirklich gesund. Deswegen habe ich mich auf die Suche nach einem Rezept für vegane Waffeln ohne Zucker gemacht und dann noch eine ganze Weile herum experimentiert. Zudem sind diese Waffeln nun auch noch glutenfrei und nährstoffreich. Dieses Rezept ist jetzt die aktuelle Version, die es auch ganz oft bei uns gibt.

Ich mache dann immer eine große Menge Waffeln, denn die Waffeln lassen sich super einfrieren und man kann sie dann bei Bedarf einfach gefroren in den Toaster stecken. Das erspart viel Arbeit und man kann immer Waffeln essen, wenn man gerade darauf Lust hat oder am morgen keine Zeit hat, ein gesundes Frühstück vorzubereiten.

Diese veganen Waffeln sind nicht nur proteinreich und gesund, sondern auch wirklich lecker.  Und keine Angst, man schmeckt die Kichererbsen nicht raus. 😉 Natürlich schmecken sie nicht genau, wie man das von anderen Rezepten gewohnt ist, aber mit leckeren Toppings merkt man das gar nicht. Ich benutze immer weißes Quinoa, dann sehen die Waffeln wie ganz normale Waffeln aus, ansonsten werden sie etwas dunkler. Aber das kannst du natürlich machen, wie du magst. 

Für diesen Waffelteig ist nicht jedes Waffeleisen geeignet. Bei einem sehr günstigen und schlecht beschichteten Waffeleisen können die Waffeln zerreißen. Ich benutze ein Waffeleisen mit einer guten Keramikbeschichtung. Damit lassen sich die Waffeln ganz leicht lösen und sehen dann so schön aus wie auf den Bildern.

Diese Waffeln sind nicht besonders süß, da ich gerne Apfelmus oder andere fruchtige Toppings dazu esse und diese dann süß genug sind. Man kann aber natürlich auch noch einfach mehr Süße hinzufügen. Ich habe hier Dattelzucker verwendet. Dattelzucker ist das, was entsteht, wenn man Datteln ganz fein mahlt und ist somit eine Zuckeralternative, die völlig unraffiniert ist.

Den Dattelzucker, den ich für diese veganen Waffeln ohne Zucker verwende, erhältst du zum Beispiel bei süssundclever.de*. Mit dem Gutschein-Code: seline10 könnt ihr 10% auf eure Bestellung bei süssundclever.de sparen.

Vegane Waffeln ohne Zucker

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Zubereitungszeit:  12 Stunden

Portionen: Ergibt etwa 12 belgische Waffeln

Zutaten:

Zubereitung:

Die Kichererbsen in einer Schüssel mit reichlich Wasser einweichen.  Nach 12 Stunden die Kichererbsen abtropfen lassen und zusammen mit allen weiteren Zutaten auf höchster Stufe eine Minute in einen Mixer geben. 

Ein gut beschichtetes Waffeleisen zuerst warm werden lassen und dann den Teig hineingießen. Die Waffeln brauchen etwa 10 Minuten im Waffeleisen, je nach Dicke der Waffeln etwas kürzer oder länger. Guten Appetit!

Tipp: Zur Abwechslung kannst du auch noch  Kakaopulver hinzugeben, dann bekommst du schokoladige Waffeln.

Tipp: Du kannst den Teig auch schon abends vorbereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Dann kannst du am nächsten Morgen den Waffelteig gleich verwenden.

Vegane Waffeln ohne Zucker

*Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.