Nahrungsergänzungsmittel

Pflanzenextrakte

Solltest du Nahrungsergänzungsmittel nehmen? Und wenn ja, dann welche? Wie findest du dich bei der riesigen Auswahl an Produkten zurecht? Darum soll es in meinem heutigen Blogartikel gehen. Denn mit dem Thema ist jeder von uns immer wieder konfrontiert. Spätestens, wenn du im Drogeriemarkt die Reihe mit den hunderten von Nahrungsergänzungsmitteln entlangläufst und dich fragst, warum nicht alle Menschen topfit und gesund sind, wenn es doch angeblich jede Menge Wundermittel gibt. 😉

Generell solltest du nicht einfach jede Menge verschiedener Vitamine oder Zusätze zu dir nehmen, sondern diese bewusst wählen. Nahrungsergänzungsmittel sind erst einmal dazu da, einen Mangel auszugleichen, der aus verschiedenen Gründen entstehen kann. Es gibt Nahrungsergänzungsmittel, die bestimmte Vitamine oder Mineralstoffe supplementieren, wie zum Beispiel Vitamin C oder Magnesium und es gibt sogenannte Pflanzenextrakte.

Unterschied Nahrungsergänzungsmittel und Pflanzenextrakte

Isolierte Vitamine und Mineralstoffe sind Nahrungsergänzungsmittel und sollten am Besten eingenommen werden, wenn beim Arzt ein Blutbild erstellt wurde und ein Mangel festgestellt wurde. Ausgenommen davon sind B12 und Omega 3 bei veganer oder vegetarischer Ernährung und Vitamin D im Herbst und Winter.

Pflanzenextrakte dagegen sind keine isolierten Vitamine oder Mineralstoffe, sondern die Extrakte von bestimmten Pflanzen. Diese sind oft sogenannte Superfoods wie Maca, Spirulina, Chlorella oder andere Pflanzenextrakte wie Traubenkernextrakt. Diese kannst du auch in Tablettenform zu dir nehmen. Solche Pflanzenextrakte sind eine gute Möglichkeit, um Nährstoffe in einer größeren Menge zu dir zu nehmen. Dies macht Sinn, da unsere Böden und damit unsere Lebensmittel leider immer nährstoffärmer werden.

Außerdem können Pflanzenextrakte die Lösung für einige Beschwerden sein. So kann Mönchspfeffer-Extrakt bei Hormonproblemen helfen, Kurkuma bei Entzündungen im Körper und Baldrian, Lavendel und Co. bei Schlafproblemen. Ich nehme auch gerne Kurkuma hochdosiert in Tablettenform, wenn ich das Gefühl habe, dass ich eine Erkältung bekomme, oder wenn um mich herum bereits Familie und Freunde erkrankt sind. So kann man Körper besser gegen die Erreger ankämpfen.

Pflanzenextrakte

Wozu braucht man Nahrungsergänzungsmittel?

Wenn du dich müde und schlapp fühlst oder sehr anfällig für Infektionskrankheiten bist, dann kann ein Nährstoffmangel ein Grund dafür sein. Ein Arztbesuch hilft dann dabei herauszufinden, um was für einen Mangel es sich handelt. Vitamin D? Eisen? B12? Natürlich sollten auch andere Ursachen für die Symptome mit dem Arzt abgeklärt werden, aber ein Mangel an Nährstoffen kommt leider bei vielen Menschen vor. Zum Beispiel, weil eine ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil keine Prioritäten sind.

Es gibt aber auch immer wieder Zeiten im Leben, wo man einfach etwas Unterstützung braucht. Sei es eine sehr stressige Arbeitsphase, ein langer Winter oder auch schöne Ereignisse wie Schwangerschaft und Stillzeit. Dann können uns Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll unterstützen.

Nahrungsergänzungsmittel in der Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft werden einige Nahrungsergänzungsmittel dringend empfohlen. So solltest du bestenfalls bereits vor einer geplanten Schwangerschaft beginnen, Folsäure zu dir zu nehmen. Denn bis du sicher weißt, dass du schwanger bist, sind bereits einige Wochen vergangen, in denen ein Folsäuremangel besonders schädlich für das Kind ist. Später in der Schwangerschaft kommt es dann auch oft zu einem Eisenmangel. Auch viele andere Vitamine und Mineralstoffe braucht der Körper nun mehr als sonst.

Während den verschiedenen Phasen der Schwangerschaft wird der Frauenarzt oder die Frauenärztin dir verschiedene Empfehlungen aussprechen, die du ernst nehmen solltest. Bei der Wahl der Produkte sind die Ärzte allerdings meist sehr offen und so war ich froh, währen meiner eigenen Schwangerschaft von InnoNature* 100% natürliche Produkte ohne ungewollte Zusätze zu bekommen. Außerdem ist es gar nicht so einfach, Produkte zu finden, die auch für Schwangere geeignet sind. InnoNature hat eine ganze Produkt-Linie für Kinderwunsch-, Schwangerschaft- und Stillzeit.

Besonders wenn du auf der Suche nach einem gut verträglichen Eisenmittel bist, dann bist du bei InnoNature genau richtig. Bei vielen anderen Produkten gibt es Nebenwirkungen in Form von Verdauungsproblemen. Das war bei dem Produkt von InnoNature bei mir überhaupt nicht der Fall, sodass meine Frauenärztin sogar nach meiner Empfehlung fragte und sich das Produkt von InnoNature aufschrieb. Und die Eisentabletten von InnoNature kommt auch gleich kombiniert mit Vitamin C. Vitamin C hilft dem Körper dabei, das Eisen besser aufzunehmen.

Produkte von InnoNature

Da ich die Produkte von InnoNature selber getestet habe und so positive Erfahrungen damit gemacht habe, kann ich sie dir wirklich nur empfehlen! Jetzt in der Stillzeit nehme ich mehrerer ihrer Produkte, damit mein Baby und ich wirklich optimal versorgt sind. Ich habe auch einen persönlichen Gutschein-Code für dich, wenn du bei InnoNature bestellen willst. Mit dem Gutschein-Code: healthyhabit10 sparst du 10% auf deine Bestellung.

Bei InnoNature sind viele Nahrungsergänzungsmittel zugleich Pflanzenextrakte wie Magnesium & Kalzium aus der Sango Koralle oder Vitamin C aus Acerola und Camu Camu. Da die Vitamine und Mineralstoffe somit aus einer natürlichen Quelle kommen, kann der Körper sie besonders gut aufnehmen und verwenden.

Der Online-Shop hat neben besonders hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln auch noch weitere Produkte, wie Superfood-Pulver, eine Darmkur und Protein-Pulver zu bieten. Mein Lieblingsprodukt ist der Bio Vegane Protein Mix Superfood Shake. Der kommt bei mir zur Zeit täglich in meinen Frühstücks-Smoothie und versorgt mich so mit einer extra Portion Protein.

Innonature Proteinpulver

Nimmst du bereits Nahrungsergänzungsmittel? Und wenn ja, welche? Merkst du dadurch einen Unterschied? Hinterlass mir doch hier unter dem Blogartikel einen Kommentar dazu! Auch wenn du konkrete Fragen zu Nahrungsergänzungsmitteln oder Pflanzenextrakten hast! 🙂

*Werbung

2 Antworten auf „Nahrungsergänzungsmittel“

  1. Schöner Artikel!
    Ich kenne auch viele Menschen, die wahllos alle möglichen Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen, ohne diese wirklich zu benötigen bzw. zu hinterfragen. Eine Aufklärung finde ich deshalb besonders wichtig.
    Die ganze Pflanze sollte in der Prävention immer die erste Wahl sein.
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.